Pfarreiengemeinschaft Bad Grönenbach

  • Pfarreiengemeinschaft Bad Grönenbach Gottesdienste

    Slide 1

  • Pfarreiengemeinschaft Bad Grönenbach Veranstaltungen

    Slide 2

  • Pfarreiengemeinschaft Bad Grönenbach, Niederdorf / Dietratried

    Slide 3

  • Pfarreiengemeinschaft Bad Grönenbach, Wolfertschwenden

    Slide 4

  • Pfarreiengemeinschaft Bad Grönenbach, Zell

    Slide 5

  • Pfarreiengemeinschaft Bad Grönenbach, Woringen

    Slide 6

Liebe Besucherinnen und Besucher,

zunächst darf ich Sie alle in unserer Pfarreiengemeinschaft und auf unserer Internetseite herzlich willkommen heißen. Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Überblick über unsere Gottesdienste und Veranstaltungen machen und unsere Pfarreien sowie deren Gremien und Gruppierungen kennenlernen. Vielleicht möchten Sie auch an einem unserer Kreise oder Gruppen teilnehmen. Selbstverständlich sind Sie herzlich willkommen!

Wenn Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

Ihr Pfarrer Klemens Geiger

Spiritueller Impuls

Wir sind bereits im blühenden Monat Mai. Der Monat Mai hat einen guten Ruf! Mit ihm verbinden wir Säen, Wachstum, Farbenfreude, Wärme, Liebe und all die vielen Dinge, die das Leben lebenswert machen.

Der Dichter Wilhelm Busch umschreibt das auf seine Weise: „Die Bäume fahren im Frühling aus der Haut.“ Diesen Spruch können wir auch durchaus auf uns anwenden. Machen wir es wie die Bäume: fahren wir auch mal aus der Haut; bringen wir uns und unsere Lebensbereiche zu neuem Erblühen. Einen Versuch wäre es wert.

Um unser Leben wertvoll zu machen, hilft uns Maria, die Maienkönigin; sie steht im Mittelpunkt der Monatsimpulse. Schauen wir, wie Maria ihr Leben vor dem Willen Gottes wertvoll machte!

In einigen Kirchen liegt ein Buch aus, in das die Besucher ihre Gebetsanliegen eintragen können. So fand ich in einer Kirche einmal ein einziges Wort, groß geschrieben: „Warum?". Was verbirgt sich dahinter? Ich denke, da ist ein Mensch, der von Leid und Sorgen geplagt wird und voller Verzweiflung nach dem Grund seines Kummers fragt. Vielleicht haben Sie sich selbst schon diese Frage: „Warum?“ gestellt, wenn Sie sich als Eltern um ihre Kinder sorgen. Oder: „Warum bin ich krank? Warum habe ich einen geliebten Menschen verloren?“ Auch Kinder und Jugendliche fragen manchmal: „Warum verstehen mich meine Eltern nicht?"

Ich glaube, die Mutter Gottes hat in ihrem Leben ähnliche Situationen erlebt, zum Beispiel: Maria war mit Josef verlobt: „doch bevor sie zusammengekommen waren, zeigte sich, dass sie ein Kind erwartete". Das war sicher eine schwierige Situation für Maria. Wie sollte sie ihm, dem Bräutigam das erklären? Welche Not wird sie da wohl ausgestanden haben? Aber sie hat keine „Warum – Frage“ gestellt, sondern sie sagte in vollem Vertrauen auf Gott: „Mir geschehe nach deinem Wort!“. Maria war offen für Gott. Sie hat dann vertrauensvoll „JA“ gesagt zu Gottes Plänen. So war ihr Leben immer wertvoll und lebenswert trotz aller Schwierigkeiten.

Das ist es, was wir von ihr lernen können: Keine „Warum – Frage“ stellen, wenn wir in unserem Leben Unbegreifliches erfahren, sondern den Willen Gottes akzeptieren. Als Maria sich dem Willen Gottes beugt, stimmt sie das große Loblied an, das Magnifikat. „Meine Seele preist die Größe des Herrn“. Wenn wir uns unter den Willen Gottes stellen, erleben wir die Wundertaten Gottes.

Ich glaube, das Magnifikat könnte auch ein Lied für uns alle sein. Versuchen wir in unserem Leben das zu entdecken, was Gott Großes an uns getan hat und immer wieder tut. Horchen wir auf die leise Stimme Gottes. Jeder von uns hat im Plan Gottes eine ganz bestimmte Rolle zugedacht bekommen, die uns vielleicht klein, vielleicht aber auch untragbar erscheint.

Wenn wir uns aber vertrauensvoll unter den Willen Gottes stellen, dann werden wir befähigt - so wie Maria - diese unsere Aufgabe im Leben zu erkennen und unser ganz persönliches Magnifikat zu singen:

„Guter Gott, ich preise dich, denn du hast Großes an mir getan.
Du hast mir mein Leben und viele gute Mitmenschen geschenkt.
Du hast mich an einen ganz bestimmten Platz gestellt.
Dieser Platz ist vielleicht unscheinbar, aber ganz für mich - von dir erdacht.
Mein Gott, wie groß ist deine Liebe zu mir! Ich danke dir dafür!"

Vertrauen wir uns immer Maria`s Fürsprache an. So werden wir etwas von dem wertvollen Leben erfahren dürfen, das uns alle in der Herrlichkeit Gottes erwartet.

Ihnen allen wünche ich einen schönen, blühenden Monat Mai - begleitet durch die "Maienkönigin Maria".

Ihr Kaplan Pater Jijo

GOTTESDIENSTANZEIGEN

Gottesdienste

Pfarreiengemeinschaft Bad Grönenbach

Termine

Weitere Informationen

  Weiterlesen

Alle Informationen zum Jubiläumsjahr

  Weiterlesen

Save the date

  Weiterlesen

Kath. Jugendstelle Memmingen

  Weiterlesen

Wahl am Sonntag, 24. November 2024

Kandidaten und Kandidatinnen gesucht!

  Weiterlesen

Kontaktstelle Trauerbegleitung der Diözese Augsburg – Angebote bis zu den Sommerferien

  Weiterlesen

06. September - 26. Oktober 2024: jeweils am Samstag in Bad Wörishofen.

Anmeldung bis 31.07.2024.

  Weiterlesen