15.08.2020 – Kräuterboschen zu Maria Himmelfahrt

Am Samstag, den 15. August 2020 werden im Gottesdienst um 09:30 Uhr in der Stiftskirche die mitgebrachten Kräuterbuschen geweiht. Leider können unsere Bastelfrauen dieses Jahr keine Kräuterbuschen binden!


Es ist eine sehr alte Tradition, dass am Fest Maria Aufnahme in den Himmel, Kräuterboschen gesegnet werden. Dankbar schauen wir auf die heilenden Kräfte der Kräuter, die Gott uns schenkt. Je nach Region gibt es zum Binden der dieser Sträuße unterschiedliche Traditionen, was die Anzahl der Kräuter und welche Kräuter genommen werden, betrifft.

Der Anzahl der Kräuter wird auch eine Bedeutung zugemessen und es gibt in der römisch-katholischen Tradition einige mystische Zahlen, die für die Anzahl der Kräuter im Kräuterbuschen aufgegriffen werden. Ein paar Beispiele:
7 – ist die Anzahl der Schöpfungstage
9 – (3 x 3 ) Zahl der hl. Dreifaltigkeit
12 – Anzahl der Apostel
14 – Zahl der Nothelfer

Oft verwendete Kräuter sind:
Königskerze, Schafgarbe, Johanniskraut, Zitronenverbene, Rosmarin, Salbei, Rainfarn, Alant, Beifuß, Lavendel, Oregano, Kamille, Ebereschenbeeren, Mädesüss, Thymian, Ringelblume,Frauenmantel, Baldrian.
Oft werden auch Getreidesorten und  eine Rosenblüte mit in den Kräuterboschen gebunden.

Wir laden Sie herzlich ein, ihren Kräuterboschen selbst zu binden und dann mit in die Kirche zu bringen, wo er am Schluss des Gottesdienstes gesegnet wird. Danach findet er seinen Platz beim Kreuz in der Wohnung oder an einem anderen geeigneten Platz. Schon die Vorbereitung bei einem Gang durch die Natur ist ein schönes Erlebnis und macht auch Kindern Spaß.