Gottesdienst-Aktuell

Alle wichtigen Informationen können Sie hier nachlesen.

 

„Wir haben seinen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, um ihm zu huldigen.“

Mit dieser knappen Antwort beschreiben die Sterndeuter im Matthäusevangelium den Zweck ihrer Reise ins Heilige Land. Wundersam, knapp gefasst und typisch biblisch klingt diese Antwort, dennoch steckt in ihr eine wichtige Botschaft.

Die Sterndeuter erwarten einen neugeborenen König der Juden, sie haben die Hoffnung, dass einer kommt und die Welt ein Stück heller macht. Deshalb folgten sie dem Stern, ungewiss was sie am Ende ihrer Reise erwarten würde. Gut möglich, dass auch sie von der Einfachheit der Krippe überrascht waren. Dennoch berichtet uns das Evangelium von ihrer großen Freude, ihrer Huldigung und ihren berühmten Gaben Gold, Weihrauch und Myrrhe.

Mehr noch als ihre Gaben bewundere ich jedes Jahr den Mut und die Hoffnung der Sterndeuter: Sie gehen einfach los ins Ungewisse und folgen ihrer Hoffnung. Was zuerst unvernünftig und kopflos erscheint, führt sie letztlich an ihr Ziel, an die Krippe. Und das kleine Kind darin erfüllt sie mit einer göttlichen Freude und sie wissen, dass sich ihr langer Weg gelohnt hat.
Von den Sterndeutern erzählen wir uns heute noch, da sie ihren Mut und ihre Hoffnung nicht verloren haben, auch wenn ihr Weg steinig war und ins Ungewisse führte. Diesen Mut und eine solch starke Hoffnung wünsche ich Ihnen ganz besonders für die nächste Zeit.

Felix Göppel

***************************************************************

HERZLICHEN DANK

an alle Mitwirkenden bei der Adventfenster- und Krippenwegaktion. Es war eine schöne, gemeinsame Aktion. "DANKE" an alle die sich auf den Weg gemacht haben um die wirklich gelungenen Ideen zu betrachten.

Allen ein gutes, neues Jahr 2021!

Pfarrgemeinderat Niederdorf/Dietratried
Gemeinde Wolfertschwenden

***************************************************************

Einsendeschluss für Gottesdienst Aktuell Februar/März

Der Einsendeschluss für den Gottesdienst-Aktuell: 08.02.2021

***************************************************************

Kirchenverwaltung Bad Grönenbach

Jährliche Friedhofsaktion – Herzliches Vergelt‘s Gott!
Nachdem unsere diesjährige Friedhofsaktion wetterbedingt mehrmals verschoben werden musste, haben sich am 24. Oktober wieder fleißige Freiwillige eingefunden, um auf dem Friedhof und rund um unsere Stiftskirche wichtige Arbeiten zu erledigen. Für diese große Hilfe und den Einsatz von Traktoren, Motorsägen, Heckenscheren und sonstigem Gerät nochmals ein herzliches Dankeschön!

Ihre Kirchenverwaltung

***************************************************************

KLJB Bad Grönenbach

Wir, die KLJB Bad Grönenbach, möchten uns herzlichst für IHRE Unterstützung bei der Altpapiersammlung am 17.10.2020 bedanken. Trotz der schwierigen Situation konnten wir dank Ihrer Mithilfe zwei Container mit Altpapier befüllen. Wir freuen uns,das dieses Angebot so zahlreich angenommen wurde! Dieses Geld wird in unsere Jugendarbeit investiert.

Wir danken Ihnen sehr und wünschen Ihnen noch eine gesunde und behutsame Zeit!

Ihre KLJB Bad Grönenbach

***************************************************************

Familiengottesdienstteam Wolfertschwenden

Liebe Pfarrfamilien,

Im November hat das Familiengottesdienstteam Wolfertschwenden dazu eingeladen an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" mitzumachen. 25 wunderschöne Päckchen wurden bei uns abgegeben und zur Sammelstelle nach Memmingerberg gebracht.

Von Herzen bedanken wir uns bei Euch für die rege Teilnahme. Wir freuen uns riesig, dass so viele mitgemacht haben und mit ihrem Päckchen an Weihnachten ein Strahlen in zwei Kinderaugen bringen. Vielen, vielen Dank dafür!

Euer Familiengottesdienstteam

***************************************************************

Gemeindebücherei St. Vitus Wolfertschwenden

Frau Marianne Mayer beendet als ehrenamtliche Mitarbeiterin ihren Dienst in der Bücherei St. Vitus. Für ihre 30-jährige Tätigkeit ein herzliches Vergelt´s Gott.

Kirchenverwaltung Wolfertschwenden

***************************************************************

 „Sei besiegelt durch die Gabe Gottes!“ – Einladung zur Firmung 2021

In diesem besonderen Jahr mussten wir auf vieles verzichten, leider auch auf die Feier der Firmung. Im kommenden Jahr werden daher die Firmlinge diesen Jahres gemeinsam mit den neuen Firmlingen das Sakrament der Stärkung und Sendung im Glauben empfangen können. Hierzu ist ein feierlicher Gottesdienst mit Abtprimas em. Notker Wolf am 27. Juni 2021 geplant.

Durch die personale Veränderung in unserer Pfarreiengemeinschaft und aufgrund der Einschränkungen durch die Pandemie wird die Firmvorbereitung in einem neuen und teilweise digitalen Format stattfinden. Daher bitten wir alle an der Firmung interessierten Jugendlichen der Jahrgänge 2007 und 2008 (oder älter), die das Sakrament nächstes Jahr empfangen wollen, sich bereits jetzt für die Firmvorbereitung anzumelden.

Um die Anmeldung zur Firmvorbereitung wird spätestens bis zum 6. November 2020 gebeten. Wenden Sie sich hierzu bitte telefonisch oder per E-Mail an das Pfarrbüro (08334-215 / pg.bad-groenenbach(at)bistum-augsburg.de).

Weitere Informationen bezüglich der Vorbereitung und Durchführung der Firmung werden zeitnah nach der Anmeldung bekanntgegeben.

Ich freue mich auf Deine Anmeldung und den gemeinsamen Weg mit Dir!

Herzliche Grüße,
Felix Göppel

***************************************************************

Messintentionen

Seit 01. Oktober werden nach langer Zeit wieder Messintentionen angenommen. (Dass wir damit gewartet haben, hängt ganz einfach von organisatorischen Gründen ab.)

Wir bitten Sie jedoch gut zu überlegen, wann es sinnvoll ist eine Intention für einen Verstorbenen anzugeben: z.B. in der Nähe des Sterbetages oder zum Geburts- oder Namenstag des Verstorbenen, wo ganz besonders an ihn/sie erinnert werden soll. Grundsätzlich beten wir in jedem Gottesdienst für alle Verstorbenen.

Intentionen, die Sie vielleicht schon für den Zeitraum ab Oktober angegeben haben, sind bereits registriert. Da müssen sie sich also nicht mehr melden.

Was geschieht mit den Intentionen der vergangenen Monate? Es ist uns nicht möglich diese Intentionen alle nachzuholen. Wie sie wissen, können wir pro Messfeier immer nur 7 Intentionen annehmen. Dabei verbleibt nur die erste Intention in der Pfarrei. Auch wenn immer alle Namen genannt werden, so werden außer der ersten Intention die Messanliegen und das Geld an die Diözese weitergeleitet. Die Diözese gibt diese in die Missionsgebiete weiter. Dort werden die Messanliegen von den Priestern, die in der Mission arbeiten, in deren Gottesdiensten aufgenommen.

Auch die Benediktinerabteil St. Ottilien bittet immer wieder um Messintentionen, die sie an die Missionare weitergeben können. Wir wollen die Intentionen aus unserer PG, die nicht in die Messfeiern aufgenommen werden konnten, nach St. Ottilien weiterleiten. Dies ist dann gleichzeitig auch ein finanzieller Beitrag zur Unterstützung der Missionsarbeit.

Wer für den Zeitraum März bis Oktober mehrere Intentionen bezahlt hat und unbedingt möchte, dass eine oder zwei davon in einem Gottesdienst in unserer Pfarreiengemeinschaft aufgenommen wird, den bitten wir, sich bis spätestens 16.11.20 im Pfarrbüro in Bad Grönenbach, Tel.: 215, zu melden. Allerdings können wir keine Wunschtermine berücksichtigen.

Bitte entnehmen Sie dann dem Gottesdienst-Aktuell, in welchem Gottesdienst der Intention gedacht wird.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass im Falle von vielen Intentionen aber nicht alle bei uns nachgeholt werden können.
Ich hoffe, dass wir damit eine Lösung gefunden haben, mit der alle gut leben können. Schon jetzt Danke für Ihr Verständnis

Klemens Geiger, Pfarrer, Pater Thomas, Kaplan, u. die Pfarrsekretärinnen